Rosenwurz Rhodiola rosea L. - Wurzeln. Standardisierter Frischpflanzen Extrakt in Glycerin gelöst.

Die Rosenwurz ist eine zähe, zweihäusige Pflanze, graugrün, unbehaart, 20 bis 40 cm hoch, die in Büscheln wächst. Die nicht verzweigten Stängel sind 5 mm dick. Die Blätter sind 1 bis 4 cm lang, gegenständig, glatt, ungestielt, fleischig und in der oberen Hälfte gezahnt. Die eingeschlechtlichen (weiblichen) 4-5-blättrigen Blüten stehen in dichten Blütenständen, sind anfänglich gelb, im Verblühen orange-rot. Die Rosenwurz ist eine sehr widerstandsfähige Pflanze, die bis auf 4000 M. ü. M. wächst. Man findet sie in den kalten Regionen der Erde, wie der Arktis, in den Hochgebirgen Zentralasiens, Europas und Nordamerikas. Unterirdisch bildet die Rosenwurz ein Rhizom mit mehreren Wurzeln, das je nach Alter mehrere Kilo schwer sein kann. Dieses Rhizom ist der medizinisch verwendete Teil.

 

Haupteigenschaften:
- Wirkung auf das Zentralnervensystem: Steigerung der intellektuellen Fähigkeiten; Antioxidative Wirkung an Modellen neurodegenerativer Pathologien; Antidepressive und neuroprotektive Wirkung; Anxiolytische Wirkung.
- Verbesserung der physischen Leistungsfähigkeit: Verbesserung der Ausdauer; Verminderung der Müdigkeit
- Hemmung des Suchtverhaltens
- Endokrine Wirkung
- Kardioprotektive Wirkung
- Antimutagene und antikanzeröse Wirkung
- Wirkung auf die Leber
- Immunmodulation

 

Tipps zur Verwendung

Nach medizinischer Verordnung.

Die Rohstoffe für die magistralen oder officinalen Zubereitungen aus EPS- Extrakten werden ausschliesslich an Apotheken oder Drogerien ausgeliefert.

Aufbewahrung

Nächstes Prüfungsdatum & Chargen-Nr.: siehe Etikette

Zutaten

Pflanzliches Glycerin (75 bis 85%), Wasser, Extrakt von Rosenwurz (Wurzeln).

Ohne Zuckerzusatz - alkoholfrei