EPS Acker-Schachtelhalm

Acker-Schachtelhalm (Equisetum arvense L.) Oberirdische Teile Standardisierter Frischpflanzen Extrakt in Glycerin gelöst.

Der Schachtelhalm ist eine ausdauernde, krautige Pflanze ohne Blüten, Früchte und Samen. Er hat unterirdische, schwarze Rhizome, von denen Seitenwurzeln ausgehen. Es gibt zwei Arten von Stängeln:

  • Fruchtbare, die im März-April wachsen, 20 cm hoch werden und von rötlicher Farbe sind. Sie sind ziemlich dick und mit knotigen Gelenken versehen. Jeder Knoten trägt kleine, dreieckige, zu einem Kranz verwachsene Blättchen. An der Spitze steht eine längliche, gelb- braune Ähre, in der sich die Sporen befinden.
  • Unfruchtbare, die im Mai- Juni wachsen, wenn die fruchtbaren Triebe verschwunden sind. Sie sind höher (bis zu 60 cm), blassgrün, dürr, röhrenförmig, hohl. Sie sind durch Knoten in Segmente unterteilt, die die einfachen Zweigquirle tragen.

Der Schachtelhalm wächst bis 2500 M.ü.M. und ist auf der ganzen nördlichen Halbkugel anzutreffen. Er wächst auf feuchten, lehmigen, siliziumhaltigen Böden, wo er immer Grundwasser anzeigt: Bachufer, Sumpfrand, Felder, Wiesen und Böschungen. Medizinisch verwendet werden die unfruchtbaren, oberirdischen Teile.

Tipps zur Verwendung

Nach medizinischer Verordnung.

Die Rohstoffe für die magistralen oder officinalen Zubereitungen aus EPS- Extrakten werden ausschliesslich an Apotheken oder Drogerien ausgeliefert.

Aufbewahrung

Nächstes Prüfungsdatum & Chargen-Nr.: siehe Etikette

Zutaten

Pflanzliches Glycerin (80 bis 85%), Wasser, Schachtelhalmextrakt Equisetum arvense L. (Luftteile).

Ohne Zuckerzusatz und Alkohol.