Suchformular

Phytotherapie

Die Qualität eines phytotherapeutischen Produktes hängt von  verschiedenen Faktoren ab

 

  • Qualität der Pflanzen: Ihre Zusammensetzung ist extrem unterschiedlich je nach Standort (Bodenbeschaffenheit, Sonneneinstrahlung…), Erntezeitpunkt, Sorgfalt während dem Transport etc. Diese Bedingungen müssen für die Standardisierung eines Produktes laufend kontrolliert werden.
  • Art der Extraktion: Mazeration, Lixiviation etc.
  • Dauer und Temperatur der Extraktion
  • Art des/der verwendeten Lösungsmittels: Ein Lösungsmittel, beispielsweise ein 30° Alkohol kann nur die entsprechenden, fettlöslichen Moleküle lösen. Eine Extraktion mit einem einzigen Lösungsmittel löst nur eine einzige Familie von Molekülen und die Effizienz des Produktes bleibt reduziert. Es ist also wichtig, die Lösungsmittel den zu extrahierenden Pflanzeninhaltsstoffen, lipophil und/oder hydrophil, anzupassen.

 

 

Der Ursprung des Verfahrens Phytostandard


Das Extraktionsverfahren Phytostandard® wurde angesichts der verschiedenen Faktoren, die die Qualität eines pflanzlichen Produktes beeinflussen können und der Notwendigkeit diese zu standardisieren entwickelt.

Dieses Verfahren erlaubt die Standardisierung  von Pflanzenextrakten, reproduzierbar von Lot zu Lot anhand eines ausgewählten Tracers.

 

 

Die Eigenschaften des Verfahrens Phytostandard®

 

  • Verbesserte Bioverfügbarkeit der Inhaltsstoffe verglichen mit einem Pulver aus getrockneten Pflanzen

 

Eine Studie hat die Bioverfügbarkeit der Wirkstoffe aus 2 verschiedenen galenischen Formen untersucht:

 

  • Ein Pulver aus getrockneten Weissdornblättern
  • Ein standardisierter Flüssigkextrakt aus Weissdorn Frischpflanzen

 

Die Flavonoide aus dem standardisierten Frischpflanzenextrakt sind zu 90% biodisponibel anhand der Passage durch ein Gastrointestinal- Modell. Das Verfahren Phytostandard® führt zu einer besseren Bioverfügbarkeit der Inhaltsstoffe als bei einem Trockenpulver.

 

  • Reicheres Molekularprofil

 

Die Chromatographischen Profile, erhalten durch HPLC (Hochleistungsflüssigchromatographie), unten aufgeführt, zeigen die Zusammensetzung von 3 Produkten aus 3 verschiedenen Extraktionsverfahren. Ein Pic entspricht einem Molekül, die Anzahl der Pics zeigt die Diversität und den Reichtum an Molekülen des Produktes.

 

  • Zusammensetzung entsprechend der Ausgangspflanze

 

Die untenstehenden Dünnschnittchromatographien zeigen, dass die Zusammensetzung an Wirkstoffen bei einem durch das Verfahren Phytostandard® gewonnenen Extrakt identisch ist mit der der Ausgangspflanze. Entsprechenden standardisierten Frischpflanzenauszug

 

 

Die Eigenschaften der standardisierten Flüssigextrakte aus Frischpflanzen

 

  • Optimale Effizienz


Eines der Grundprinzipien der Phytotherapie besagt, dass die optimale Effizienz eines Produktes untrennbar ist vom Vorhandensein der Gesamtheit der Inhaltsstoffe. Das patentierte Extraktionsverfahren Phytostandard® führt in jedem standardisierten Frischpflanzen-Extrakt zu einer maximalen Dichte an Wirkstoffen, identisch mit der Frischpflanze.


  • Garantie der Qualität und der Unschädlichkeit

 

Die Produktion der standardisierten Flüssigkextrakte aus Frischpflanzen (EPS) entspricht strikten Kriterien von Qualität und Unschädlichkeit und geht konform mit dem Reglement in Kraft:

 

  • Sämtliche Etappen der Produktion, der Konditionierung und der Distribution finden in GMP- zertifizierten Betrieben statt und werden regelmässig von den Gesundheitsbehörden (AFSSAPS, Agence Française de Sécurité Sanitaire des Produits de Santé) kontrolliert.
  • Jedes Produkt ist anhand eines gegebenen Tracers standardisiert und garantiert somit gleichbleibende Qualität und Reproduzierbarkeit von Lot zu Lot. dieser Tracer ist für jeden standardisierten Flüssigextrakt aus Frischpflanzen EPS definiert.
  • Sämtliche standardisierten Flüssigkextrakte aus Frischpflanzen EPS wurden Stabilitätsprüfungen unterworfen bei normaler und erhöhter Temperatur und Luftfeuchtigkeit. Diese Untersuchungen erlauben die Kontrolle über die Entwicklung des Produktes im Laufe der Zeit.
  • Jede auf dem Markt erhältliche Charge wurde von einem unabhängigen pharmazeutischen Analyselabor kontrolliert und besitzt ein Analysezertifikat.
  • Untersuchungen bestätigen die Unbedenklichkeit der standardisierten Flüssigextrakte aus Frischpflanzen: Bibliographische Analyse, gezielte Toxizitäts- Studien, Untersuchungen bezüglich Gehalt/Inhalt mit den verwendeten  PET- Flaschen.

 

  • Galenische Form, die für jedermann geeignet ist


Die standardisierten Flüssigextrakte aus Frischpflanzen EPS sind:


  • Alkoholfrei: der Alkohol wird während der Produktion verdampft
  • Frei von Zucker und synthetischen Konservierungsmitteln: Das verwendete, pflanzliche Glyzerin spielt wirkt sowohl als natürliches Konservierungsmittel als auch als natürliches Süssungsmittel, das den Geschmack der Pflanzen verbessert.

 

Diese galenische Form kommt somit besonders schwangeren Frauen, Kindern und Senioren entgegen.

 

Die Magistralrezepturen aus standardisierten Flüssigkextrakten aus Frischpflanzen EPS werden ausschliesslich durch Apotheken und Drogerien hergestellt und geliefert.