Echter Hopfen Humulus lupulus L. - weiblicher Blütenstand. Standardisierter Frischpflanzen Extrakt in Glycerin gelöst.

Hopfen ist eine mehrjährige, zweihäusige, krautige Pflanze. Er ist in ganz Europa verbreitet, wächst jedoch nicht in hohen Lagen. Sein Anbau erfordert strenge, gut gedüngte Böden und gemäßigtes Klima. Er wird im Allgemeinen drei bis sechs Meter hoch. Die gezackten Blätter sind mit gestielten Nebenblättern versehen. Ihre Oberseite ist rau und die Unterseite weist Harzdrüsen auf. An seinen Füssen wachsen weibliche und männliche Blütenstände. Die letzteren sind in Trauben angeordnet, die gemeinsprachlich „Zapfen“ oder Hopfendolden genannt werden. Der grünliche, eiförmige Zapfen (weiblicher Blütenstand) umfasst zahlreiche Deckblätter, an deren Basis sich eine umhüllende Falte befindet, die mit kleinen Drüsen in Form von kleinen, roten bis orangefarbenen Körnern (Lupulin) bedeckt ist. Dieser Zapfen wird im September/Oktober im reifen Zustand geerntet. Es ist der therapeutisch genutzte Teil.

Haupteigenschaften:
- Östrogene und antiandrogene Eigenschaften
- Sedative und hypnotische Wirkung
- Bakterizide, bakteriostatische und fungistatische Wirkung

Tipps zur Verwendung

Nach medizinischer Verordnung.

Die Rohstoffe für die magistralen oder officinalen Zubereitungen aus EPS- Extrakten werden ausschliesslich an Apotheken oder Drogerien ausgeliefert.

Aufbewahrung

Nächstes Prüfungsdatum & Chargen-Nr.: siehe Etikette

Zutaten

Pflanzliches Glycerin (80 bis 85%), Wasser, Extrakt von Hopfen (weiblicher Blütenstand).

Ohne Zuckerzusatz - alkoholfrei